Ein voller Erfolg: Die Frankfurter Buchmesse

Kaum war die Leipziger Buchmesse vorbei, wurde zur Buchmesse in Frankfurt geladen! Mit mehr als 300.000 Besucher in fünf Tagen war diese ein voller Erfolg. Im Vergleich zum Vorjahr verzeichnete die Messe in Frankfurt einen Besucherzuwachs von satten 5,5%.

Die Frankfurter Buchmesse versteht sich als den weltweit wichtigsten Handelsplatz für gedruckte und digitale Inhalte, wie z.B. eBooks. Ob Vertreter von Verlagen, Promis, Autoren oder Journalisten, alles was Rang und Namen hat, ist Jahr für Jahr auf der Messe in Frankfurt anwesend.

Volle Hallen, Gedränge und sehr lange Schlangen für Signierstunden waren in den Tagen der Messe Alltag. Mit knapp 7.500 Ausstellern aus insgesamt 104 Ländern sind die Besucher voll auf ihre Kosten gekommen, ob Promis wie die Kronprinzessin Norwegens (Gastgeberland der Buchmesse), oder deutsche Top Autoren wie Sebastian Fitzek, die Besucher sind voll auf Ihre Kosten gekommen.

Aber es wurden auch ernste Themen wie der Klimaschutz und die Pressefreiheit thematisiert, so war unter anderem auch die Fridays-For-Future Aktivistin Neubauer vor Ort und hat eine Rede gehalten.

Insgesamt waren die Veranstalter der Frankfurter Buchmesse sehr zufrieden mit der Veranstaltung. Wer in diesem Jahr nicht dabei war, hat am 14. Oktober nächsten Jahres noch einmal die Gelegenheit dazu vor Ort zu sein und seine Starts persönlich zu treffen.