-75%
Wie werde ich Digitalnomade?: Ein kleiner Leitfaden von einem, der schon länger so lebt
0.99 EUR  3.99 EUR

Wie werde ich Digitalnomade?: Ein kleiner Leitfaden von einem, der schon länger so lebt

Autor

Malik Hansson

Normaler Preis

3.99 EUR (Stand: 10.08.2019)

Rabatt

- 75%

Reduzierter Preis

0.99 EUR (Stand: 07.09.2019)

Kurzbeschreibung

Damit werden wir uns ebenfalls im Folgenden beschäftigen: ist dieses hyper-moderne Nomadentum überhaupt etwas für mich? Bin ich dafür gemacht, meine Wurzeln auszureißen, viele Brücken hinter mir abzubrechen und nur mit ein paar Taschen und vor allem Technologie in die Welt und in eine unbestimmte Zukunft aufzubrechen? Ist dieses „digital“ etwas für mich, ein Broterwerb, der nichts mehr klassischer Arbeit zu tun hat und deshalb sehr abstrakt ist? Oder ist mir das alles viel zu modern, zu abstrakt und viel zu schwer vorstellbar. Denn es gibt ja schließlich keinen Studiengang und auch keine Lehre, der beziehungsweise die einem das dafür nötige Know-How beibringen könnte. Dieses Wissen und Können müssen wir uns nämlich relativ mühsam selber beibringen. Selbst dieser Leitfaden für Digitalnomaden wird Euch diese Arbeit nämlich nicht abnehmen können.

Zwischendurch werden wir uns auch mal ansehen, wie „klassische“ Nomaden eigentlich so gelebt haben respektive heute noch leben und was sie angetrieben hat respektive antreibt. Wir werden uns außerdem damit beschäftigen müssen, was der Staat eigentlich davon hält, wenn wir auf einmal ausreißen und ihm und der Gesellschaft den Rücken zukehren. Wir werden uns die Frage stellen müssen, wie asozial es eigentlich ist, wenn man dieses sehr auf Hedonismus und Individualität getrimmte Leben einem Leben im Dienst der Gemeinschaft vorzieht.
Was aber mindestens genauso wichtig ist wie all diese Fragen, ist die Frage, was für immense Möglichkeiten es mit sich bringt, dass wir uns überhaupt dazu entscheiden können, uns für solch ein Leben entscheiden zu können. Denn eins ist mir sehr wichtig in diesem Büchlein zu erläutern: meiner Meinung nach erleben wir nämlich gerade einen „modernen Goldrausch“. Wie damals, als junge Menschen davon hörten, dass in Alaska oder Kalifornien enorme Mengen Gold gefunden wurden, die quasi von alleine aus dem Boden kommen. Sie haben sich einen Beutel gepackt, sind losgezogen und haben ihr Glück versucht. Und genau diese Mentalität müsst Ihr mitbringen, wenn Ihr moderne, digitale Nomaden werden wollt: ein bisschen Abenteuergeist mitbringen, sich auf die eigenen Fähigkeiten verlassen und vor allem darum wissen, welch ungeahnte Möglichkeiten ein möglicher Erfolg mit sich bringt.

Ich werde versuchen, die Gedanken und Fakten mit der nötigen Ernsthaftigkeit zu behandeln. Dennoch soll uns auch der Spaß am Lesen, Mitdenken und vor allem an diesem eigentlich so heiteren und spannenden Thema nicht vergehen. Außerdem werde ich immer mal wieder von individuellen Erfahrungen berichten – sowohl von meinen eigenen, als auch derer, die ich auf meinem Weg als moderner Nomade sonst noch so kennengelernt habe. Denn jede Geschichte ist anders, jeder ist auf einem ganz persönlichen Weg dazu gekommen, ein Digitalnomade zu werden. Und wie in der Psychologie auch, lernen wir am meisten durch sogenannte Fallbeispiele. Sie helfen uns zu verstehen und vor allem uns in die Lage zu versetzen, uns selbst als möglicher Digitalnomade vorzustellen.
Ich rate meinen Lesern grundsätzlich vor dem Lesen, nicht immer jedes Wort auf die Goldwaage der Ernsthaftigkeit zu legen und – ganz wichtig – den Humor unter keinen Umständen zu verlieren. Humor ist das Wichtigste, auch und vor allem im Leben eines Digitalnomaden.
In diesem Sinne: viel Spaß beim Lesen.